TELESKOPE

Teleskope ermöglichen ausgezeichnetet Halt, wenn viele Zähne fehlen.

Dabei werden auf vorhandenen Zähnen Kappen aus Metall, oder aus Keramik, aufgeklebt oder zementiert. Das sind die sogenannten Primärkronen. Diese sind also fest auf dem Zahn.

In der Prothese sind die passenden Gegenstücke, Sekundärkronen genannt. Diese passen exakt auf die Primärkronen und geben so den Halt.

Die Pflege der vorhandenen Zähne ist hier einfach, da die Prothese zum reinigen dieser abgenommen werden kann.

Die Prothese sitzt sicher, es gibt keine störenden Klammern und im Falle eines weiteren Zahnverlustes lässt sich im Regelfall problemlos erweitern:

Falls der mit einer der mit Primärkronen versorgten Zähne verloren geht, kann man das entsprechende Sekundär-Teleskop einfach mit Kunststoff verschließen.

Wann macht man eine Teleskopprothese, und wann eine Geschiebeprothese?

-Das hängt sehr von der ästhetischen Gesichtspunkten ab, aber auch von der Verteilung und Anordnung sowie Wertigkeit der vorhandenen Zähne.

Im persönlichem individuellen Beratungsgespräch finden wir zusammen die für Sie ideale Lösung nach sorgfältiger Untersuchung.